Auf Nordlandfahrt: 1896 von Hamburg nach Spitzbergen

Cover "Auf Nordlandfahrt"Eine Entdeckungsreise durch Raum, Zeit und die Landschaften des hohen Nordens.

Im Sommer 1896 steuert ein kleines Dampfschiff von Hamburg aus den Rand der damals bekannten Erde an: Spitzbergen. 45 Herren und 7 Damen befinden sich an Bord. Sie gehören zu den ersten Polar-TouristInnen überhaupt. Mit dabei ist auch der junge Schweizer Künstler Hans Beat Wieland, der eigentlich so gar nicht in die illustre Gesellschaft passt. Ihm liegt wenig an Champagner, Frack und Dekolleté. Sein Interesse gilt vielmehr der Erkundung der unberührten Berglandschaft, in der er viele Parallelen zu seiner Heimat entdeckt – wandernd, malend, schreibend.

120 Jahre später stosse ich auf Wielands Erinnerungsstücke ...

Mit meinem Buch möchte ich einladen auf eine Entdeckungsreise – mitten hinein in eine Zeit, in der der (Arktis-)Tourismus noch jung und wild war und weisse Flecken auf der Landkarte Anlass gaben zu grossen Geschichten.

«Auf Nordlandfahrt: 1896 von Hamburg nach Spitzbergen» erscheint im Oktober 2018 bei NZZ Libro (ca. 220 Seiten, rund 60 grossformatige Abbildungen, ca. CHF 42 / EUR 39). >> zur Vorbestellung

EINLEITUNG

Der Seesack


TEIL 1

Leinen los!
       Reisegesellschaft, Schiff, Befinden und Befindlichkeiten
Die Heimat in der Ferne
       (Seelen-)Landschaft des Nordens, Bezüge zur Schweiz
Es stinkt zum Himmel
       Walfang als Touristenattraktion
Ein Feenland mit Kanten
       In Rekordstimmung bis zur Eiskante
Ohne Halt bis 90° Nord?
       Begegnung mit der Nordpolexpedition von Salomon A. Andrée
Am Rad der Zeit gedreht
       Verrückte Landgänge in der Hocharktis
Viele Grüsse
      
Ein Hotel im Niemandsland
Im Mondschatten
      
106 Sekunden totale Sonnenfinsternis
Fest vertäut
      
Das Erbe der Nordlandfahrt 1896


TEIL 2

Hans Beat Wieland, Maler seiner Zeit
Wilhelm Bade, Begründer der Polartouristik
Spitzbergen, Inselwelt im Eismeer
Die Reiseroute
Die Reisegruppe


ANHANG

Fussnoten
Quellen- und Literaturverzeichnis
Bildnachweise
Dank

... folgt in Kürze!